Ein Kleid für Ihre Marke

 
hemisch-scribbles.jpg
 

Handgeschriebene Schriften sehen schön aus und sind derzeit sehr beliebt. Viele Marken haben sie zusätzlich in ihr Corporate Design eingeführt um der Marke mehr Persönlichkeit und Natürlichkeit zu geben.  Doch nicht nur in der Werbewelt sind handgeschriebene Schriften gefragt. Von Dekoartikeln, über Postkarten, T-Shirts und vielem mehr – alles wird von (achtung Ironie!) einzigartigen Sprüchen und Zitaten in schön angeordneter handgeschriebener Schrift (das ganze nennt sich Handlettering) verziert. Wenn man genauer hinschaut, wird man bemerken, dass diese Schriften sich sehr ähneln beziehungsweise es besonders beliebte Schriften gibt, die auf jedem dritten Handlettering-Sprüche-Poster zu finden sind.

Schriften sind wie Kleidung

Offene Naht: In dieser Handfont sind die Buchstaben nicht flüssig miteinander verbunden.

Offene Naht: In dieser Handfont sind die Buchstaben nicht flüssig miteinander verbunden.

Mit Schriften ist es wie mit Mode: Es gibt Designer, die einen Trend vorgeben und viele Marken, die diese aufgreifen. Und wie auch auch bei Mode, gibt es bei Schriften Qualitätsunterschiede. Es gibt Schriften, die gut ausgebaut sind und harmonisch und flüssig laufen. Sie sind gut verarbeitet, wie ein gutes Kleidungsstück, und haben somit ihren Preis. Dann gibt es wiederum welche, die keine Umlaute besitzen, deren Buchstaben nicht gleichmäßig verbunden sind und deren Zwischenabstände nicht ideal sind. Auf den ersten Blick mögen Sie ganz gut aussehen, wirklich passen tun sie aber nicht. Diese sehr günstigen oder gar kostenlosen Handfonts gibt es zum Download wie Sand am Meer. Die Individualität des Designs geht ganz schnell verloren, wenn man auf eine dieser Schriften zurückgreift.

Designer-Shirt oder von der Stange?

Wenn Sie sich einen handschriftlichen Logoschriftzug wünschen, stellen Sie sich folgende Frage: Wie möchte ich meine Marke kleiden? Ein T-Shirt aus der neuen Kollektion von H&M: schön, modern, günstig, kneift aber ein bisschen, qualitativ hochwertig ist es auch nicht und wahrscheinlich wird damit bald jeder dritte herumlaufen. Ein Marken T-Shirt: auch schön und modern, etwas teurer, dafür aber auch hochwertiger, man sieht es nicht so oft an anderen (jedoch keine Garantie, man denke nur an Levis), aber passt es auch wirklich? Wem das nicht genügt, der lässt sich sein T-Shirt schneidern. Das ist qualitativ hochwertig, sitzt wie angegossen und es besitzt niemand sonst.

heimisch_logo_skizzen.jpg

Passt wie angegossen

Unser Kunde, das Hotel Reichshof aus Norden, hat seinem Restaurant einen neuen Look verpasst und es umbenannt. Von uns wünschten sie sich hierfür einen Logoschriftzug. Wir haben dem "Heimisch" ein individuelles, passendes Kleid geschneidert.

Am Anfang steht wie immer das Briefing. Was wünscht sich der Kunde? Welche Stimmung soll der Schriftzug vermitteln? Der Name "Heimisch" spricht im Grunde schon für sich: gemütlich, freundlich, ehrlich. Los geht es mit den Scribbles, klassisch mit Stift auf Papier. Das Wort wird immer wieder anders geschrieben. Neigungswinkel, Duktus, Buchstabenverbindungen, Verzierungen? Vorne mit großem oder kleinem H? Jeder Buchstabe bekommt Beachtung, trotzdem wird das Wort im ganzen gesehen.

Nach vielem ausprobieren, werden die Scribbles eingescannt und die überzeugensten Versionen digitalisiert. Anschließend folgen mehrere Durchgänge, in denen jeder Buchstabe einzeln optimiert wird bis letztendlich ein harmonisches Bild entsteht und das alles perfekt sitzt.